Der Familienrat ist ein Verfahren, um die Familie in möglichst hoher Eigenverantwortung zu belassen oder wieder dorthin zu bringen.

Familienrat Arno Walti

Das Wort Familie in Familienrat ist in diesem Zusammenhang etwas irreführend. Da ein wichtiger Teil des Verfahrens die Erweiterung des Netzwerks ist, wo auch familienexterne Personen einbezogen werden. Es können alle Personen mithelfen, eine Lösung zu erschaffen, welche für die Familie in irgendeiner Art und Weise eine Ressource darstellen oder in der Vergangenheit darstellten.

Allein die Erweiterung des Netzwerks kann schon aktivierend in Hinblick auf eine positive Veränderung wirken. Als Koordinator eines Familienrats achte ich auf eine sorgfältige Information, Vorbereitung und Begleitung aller Teilnehmenden. Wenn für jemdand die Teilnahme am Rat nicht möglich oder nicht sinnvoll ist, können hilfreiche Ideen oder wertschätzende Gedanken dieser Person dennoch ihren Platz während des Rats finden (Brief, Video, etc.).

Aus meiner Sicht hat sich das Verfahren des Familienrats in folgenden Situationen besonders bewährt (nicht abschliessend):

  • Schulverweigerung
  • Psychisch belastete Eltern
  • Alleinerziehende Mütter und Väter
  • Ressourcenerschliessung und -aktivierung während Abklärungen

Den genauen Ablauf des Verfahrens finden Sie im untenstehenden Video des Jugendamts Berlin Mitte: